Anlässlich des Sprachenfestes machte die 4a im Rahmen des Geschichteunterrichts einen Lehrausgang ins GrazMuseum, dessen Sammlungen und Ausstellungen sich mit der Geschichte und Gegenwart unserer Landeshauptstadt auseinandersetzen, um Beispiele sprachlicher Schätze der Stadt, wie Inschriften aus dem Mittelalter oder Texte um 1900, aus der Zwischenkriegszeit oder aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges, die in verschiedenen Sprachen verfasst sind, aufzuspüren. Die SchülerInnen wurden auch wieder darauf hingewiesen, dass Graz schon immer eine große sprachliche und kulturelle Vielfalt aufzuweisen hatte und dass zurzeit ca. 150 Sprachen in Graz gesprochen werden.

Auch heuer findet wieder der Freigegenstand „Schulschach“ an unserer Schule statt. Sowohl Neulinge als auch erfahrene SpielerInnen jeden Alters sind herzlich willkommen. Die Anmeldung erfolgt in den ersten beiden Einheiten (25.09. und 02.10.).
Ort und Zeit: Immer montags, 7. Stunde, Raum 009
Auf eure Teilnahme freut sich:
Mag. Roman Werner

Am Freitag, dem 22. September 2017, überreichte Herr Direktor Mag. Franz Riegler im Rahmen einer kleinen Feier die Zertifikate (FCE/CAE) an jene SchülerInnen, die im Juni 2017 die Prüfung am WIFI Graz erfolgreich bestanden haben.
Seit 15 Jahren können SchülerInnen, nachdem sie einen zweijährigen Wahlpflichtkurs zur Vorbereitung auf die Prüfung absolviert haben, ihre erworbenen Kenntnisse unter Beweis stellen.
Die Prüfungen sind standardisiert, werden an der Universität Cambridge entwickelt und werden auf der ganzen Welt anerkannt.
Mit den heurigen Zertifikaten wurde das BRG Kepler auch als Vorbereitungszentrum zertifiziert.
Folgende SchülerInnen bestanden die Prüfung:
FCE (First Certificate in English): Agnesa B., Martin B., Martin R., Olga R., Richard  S., Sebastian G., Rodrigo G., Johanna K., Laura S., Lorenz R.
CAE (Cambridge Advanced English): Florian G., Manuel H., Moritz N., Sebastian F., Tobias K.
Wir gratulieren ganz herzlich!

Wenn Donald Duck eine Atombombe zündet

Die 5b-Klasse begab sich im Rahmen des Geschichteunterrichts am Weltfriedenstag zu einem interaktiven Vortrag ins Zeughaus. Dabeiging es auch um die Fragen: Verharmlosen Comics eine brutale Praxis? Oder sind sie satirisches Mittel, um die dem Menschen oft innewohnende Aggressivität zu kanalisieren? Es wurde z. B. auf die Comicbuch-Reihe „Barfuß durch Hiroshima“, auf Superman, der am Ende des Zweiten Weltkriegs Atom-Explosionen unbeschadet überlebt, Batman-Comics, die als Propaganda gegen das nationalsozialistische Deutschland benutzt wurden, oder das Buch „Maus. Die Geschichte eines Überlebenden“ von Art Spiegelman, der die Geschichte seines Vaters, eines Auschwitzüberlebenden, beschreibt, eingegangen. Auf dem Rückweg in die Schule wurde von den SchülerInnen noch intensiv über das Gesehene und Gehörte diskutiert.

Unser 1. Wandertag führte uns in die Retternbachklamm. Bei herrlichem Wetter hatte die 1a die Gelegenheit, sich kennenzulernen, die Natur zu genießen und gemeinsam Spaß zu haben.

Der Astronomiekurs des BRG Kepler nahm heuer zum zweiten Mal am Internationalen Teleskoptreffen auf der Emberger Alm (Berg/Drautal) in Kärnten teil. Neben großartigen und in mehrfacher Hinsicht "coolen" Beobachtungsnächten (die Alm liegt auf 1800 m Seehöhe) fanden wir auch noch Zeit für Vorträge zur Astrofotografie. Wir sammelten Erfahrungen mit dem Bau von Großteleskopen in aller Welt, erhielten eine spannende Führung in Detlef Hartmanns Sternwarte und unternahmen mehrere Wanderungen auf die umliegenden Berge.

Anlässlich des Internationalen Tages des Friedens rief die UN-Friedensbotschafterin Jane Goodall auch heuer wieder Kinder und Jugendliche aller Kontinente auf, ein Zeichen für ein friedvolles Zusammenleben zu setzen. Die SchülerInnen der 2a und 2d verliehen ihrem Wunsch nach Frieden in Form von selbst gebastelten Tauben Ausdruck.

Aufgrund der intensiven Beschäftigung mit verschiedenen Bereichen des Themas "Friede" im Geschichteunterricht bekamen beide Klassen diese Urkunden:

Für unsere vier 1. Klassen fand am 18. September 2017 im Marianum eine interreligiöse Eröffnungsfeier statt, die von unseren Religionslehrern organisiert wurde. Nach einleitenden Worten von Direktor Franz Riegler hatten die Kinder die Möglichkeit, sich besser kennen zu lernen, gemeinsam zu singen und spannenden Geschichten zu lauschen. Zum Abschluss gab es sogar noch einen kleinen Imbiss, den die Schülerinnnen und Schüler mit Freude entgegennahmen.

Beginn des Unterrichts: 11. 09. 2017, 07:40 Uhr

Die Schülerinnen und Schüler können ab 7:30 Uhr in ihre Klassen gehen. Im Parterre sind Klassenlisten ausgehängt, aus denen hervorgeht, wer sich in welcher Klasse befindet.

Schüler/innen mit Wiederholungsprüfungen sind am Prüfungstag vom Unterricht befreit!

Montag findet der Unterricht von 07:40 Uhr bis 11:25 Uhr statt, Dienstag von 07:40 Uhr bis 12:20 Uhr.

Ab Mittwoch gilt der reguläre Stundenplan und es beginnt auch die Nachmittagsbetreuung.

Logo der internationalen Mathematik-OlympiadeThiemo D. (vorjährige 6b) hat als Mitglied der österreichischen Nationalmannschaft bei der Internationalen Mathematikolympiade in Rio de Janeiro (Brasilien) eine sehr erfreuliche Honorable Mention erringen können.

Wir gratulieren herzlich!

Schon am Donnerstag vor Beginn des Schuljahres hat sich eine Gruppe von engagierten Lehrerinnen und Lehrern zur nun bereits vierten "Kepler Zukunftswerkstatt" getroffen. "Gebaut" wurde in dieser "Werkstätte" an vielen Ideen für das kommende Jahr zur Weiterentwicklung der Lebensqualität unserer Schule als Lern- und Arbeitsplatz.

Seit September 2017 ist das BRG Kepler offiziell Partnerschule der Karl-Franzens-Universität Graz. Die Vereinbarung wurde von Vizerektor Ao.Univ.-Prof. Dr. Martin Polaschek und Dir. Franz Riegler unterzeichnet. Obwohl es bereits seit vielen Jahren konkrete Vernetzungsprojekte zwischen den beiden Institutionen gibt, war erst der Start eines Sparkling Science Projekts mit dem Fachdidaktikzentrum der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der konkrete Anlass für die Vertragsunterzeichnung.

 

!!! Unglaublicher Erfolg für die beiden Teams des BRG Kepler !!!

2. Platz für das Team Format - Soccer Light Weight Socondary

3. Platz für das Team AEIOU - Soccer Open

>>> weitere Infos und Reisebericht <<<

 

Wir bedanken und bei allen, die die Teilnahme an den Weltmeisterschaften finanziell unterstützt haben: