Allgemeines

Das BRG Kepler bietet eine Nachmittagsbetreuung an, die einerseits versucht den schulischen Erfordernissen und andererseits den Wünschen der Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern möglichst gerecht zu werden. Den Schülerinnen und Schülern soll in einem geordneten Rahmen eine familiäre Atmosphäre angeboten werden, in der sie sich wohlfühlen und zugleich auch für ihren schulischen Erfolg arbeiten können.

Als Schwerpunkte gelten:

•    Lernbetreuung:
Beratend, unterstützend und fördernd.

•    Soziales Lernen:
Kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander, also andere nicht aus der Gruppe ausschließen, sondern in die Gruppe aufnehmen.
Gegenseitiges  Respektieren und Wertschätzen - und null Toleranz in Bezug auf Gewalt.
Miteinander arbeiten und spielen: Die Jüngeren lernen von den Älteren, aber auch umgekehrt.
Schonender Umgang mit Lern- und Spielmaterial, Achtgeben auf die Sauberkeit der Räumlichkeiten

•    Kreative Freizeitgestaltung:
Vielfältige Spielangebote im Aufenthaltsraum und im Hof, Schwerpunktstunden zu den Bereichen Bildnerische Erziehung, Werken und Sport sowie themenbezogene Feste und Workshops.

Dass die Bemühungen um eine qualitativ hochwertige Betreuung an unserer Schule von allen Seiten unterstützt werden und somit auch erfolgreich sind, zeigte sich unter anderem auch dadurch, dass die Nachmittagsbetreuung des BRG im Rahmen der bundesweiten Aktion „Qualität in der schulischen Tagesbetreuung“ des Unterrichtsministeriumsbereits zweifach zertifiziert wurde. So darf sich das BRG Kepler seit 2010 „Kompetenzschule für schulische Tagesbetreuung“ nennen. Als eine von insgesamt nur sieben steirischen Schulen aus dem AHS-Bereich konnte das BRG Kepler eine Bundesjury im Ministerium von der Erfüllung folgender Qualitätsstandards an unserer Schule überzeugen:

- Qualitätsbereich I: Schulische Tagesbetreuung ist Teil des schulischen Alltags.
- Qualitätsbereich II: Schulische Tagesbetreuung ist Förderung im Bereich der Freizeit.
- Qualitätsbereich III: Schulische Tagesbetreuung ist Förderung im Bereich der Lernzeit.
- Qualitätsbereich IV: Schulische Tagesbetreuung heißt miteinander reden.
- Qualitätsbereich V: Schulische Tagesbetreuung bietet kindgerechte Verpflegung.
 
Da es jedoch nach wie vor genügend Möglichkeiten zur Verbesserung gibt, sehen wir diese Auszeichnung natürlich auch als Ansporn, unsere Qualität und somit auch Zufriedenheit weiter steigern zu wollen…

Organisation

Die Nachmittagsbetreuung (NMB) beginnt ab 12:20 Uhr und endet um 16:30 Uhr. Die Kinder müssen sich sofort nach ihrem jeweiligen Unterrichtsschluss im Tiefparterre einfinden, ihre Jacken und Schultasche indie Kästen der Garderobe legen und sich bei einem/einer Betreuer/in im Aufenthaltsraum auf TP1 anmelden. Die Anwesenheit wird in einer Liste vermerkt. Ein Fernbleiben des Schülers / der Schülerin von der NMB muss schriftlich (am besten per E-Mail, handgeschrieben bzw. nach Vereinbarung auch per SMS) entschuldigt werden.

Vonseiten der Schule wurde für die Kinder der NMB das Angebot eingerichtet, in der Mittagszeit (13:15 bis 14:30) mit Betreuer/inne/n in einem nur wenige Gehminuten von der Schule entfernten Gasthaus – in der Steirerstub´n am Lendplatz – ihr Mittagessen einzunehmen. Kosten: € 4,50 inkl. Getränk (Wasser bzw. ein „Saft-Tag“ pro Woche). Es besteht aber natürlich auch die Möglichkeit, beim schuleigenen Büffet eine Jause zu kaufen.

Die Lernzeit dauert von 14:30 bis (maximal) 16:00 Uhr. Die Schüler/innen werden in Gruppen eingeteilt, die jeweils von einem/einer Betreuer/in geführt werden. Die Nachmittagsbetreuung versteht sich jedoch keineswegs als Nachhilfeinstitut.

Die Lernzeit beginnt um 14:30 und dauert bis mindestens 15:15 (maximal 16:00). Die Schüler/innen werden hierfür in Gruppen eingeteilt, die jeweils von einem/einer Betreuer/in geführt werden. In dieser Zeit geben die Betreuer/innen aus dem Lehrkörper die notwendigen Hilfestellungen zur Bewältigung der Hausaufgaben und des Lernstoffes. Das wichtigste Kriterium stellt für uns die vollständige Erledigung und das grundlegende Verständnis der Hausübungen dar. Eine durchgängig auf Richtigkeit kontrollierte Hausübung können und wollen wir jedoch nicht bieten, da sich eine Nachmittagsbetreuung keinesfalls als Nachhilfeinstitut versteht und "Fehler" in den Hausübungen auch eine wichtige Rückmeldung für die Lehrer/innen des Vormittags darstellen.An bestimmten Tagen geben Fachkolleg/inne/n in Mathematik, Deutsch und Englisch zusätzliche Hilfestellungen zur Bewältigung der Hausaufgaben und des Lernstoffes.

Vor und nach der Lernzeit stehen den Schüler/inne/n zwei eigene Aufenthaltsräume zur Verfügung, die in letzter Zeit dank der Initiative unseres Direktors sowohl in Sachen Ausstattung (kleine Kochecke) als auch atmosphärisch (akustische Sanierung etc.) um einiges attraktiver gemacht wurde. Zudem können auch die Einrichtungen des BRG Kepler (Bibliothek, Informatikraum, Turnsaal, Werk- und Zeichensaal, Schulhof mit dem sogenannten „Fun Court“) für eine gemeinsame und individuelle Freizeitgestaltung genutzt werden. Es werden aber auch immer wieder Aktivitäten wie Gruppenspiele, Basteln, Sportwettkämpfe etc. angeboten.

Anmeldung / Kosten

Die Anmeldeformulare werden für im Herbst in die 1.Klassen kommende Kinder bei der Schulanmeldung bzw. bei einem Informationselternabend ausgegeben und müssen spätestens bis Ende des laufenden Schuljahres im Sekretariat bzw. in der Nachmittagsbetreuung eingelangt sein, um einen Platz garantiert zu bekommen. Änderungen können im Herbst noch in der ersten Schulwoche durchgeführt werden. Dies gilt auch für Schülerinnen und Schüler, die bereits die Nachmittagsbetreuung besuchen: Sie haben bei fristgerechter Abgabe (Ende Juni des laufenden Schuljahres) ebenfalls einen Fixplatz für das kommende Schuljahr. Eine Anmeldung im Herbst ist nur dann noch möglich, wenn es noch Platz in einer passenden Gruppe (gleiche oder angrenzende Jahrgangsstufe) gibt.
Für die Betreuung werden Beiträge in zehn gleich bleibenden Monatsraten (September bis einschließlich Juni) eingehoben. Die Bezahlung des Betreuungsbeitrages erfolgt ausschließlich mittels SEPA Lastschrift-Mandat durch den Landesschulrat und ergibt aktuell:

•    für 5 Tage EURO 88,- pro Monat
•    für 4 Tage EURO 70,40 pro Monat
•    für 3 Tage EURO 52,80 pro Monat
•    für 2 Tage EURO 35,20 pro Monat

Die Erziehungsberechtigten können allerdings beim Landesschulrat auch um Ermäßigung der Betreuungskosten ansuchen. Das entsprechende Antragsformular wird samt Info-Blatt in der zweiten Schulwoche direkt in der Nachmittagsbetreuung ausgeteilt und ist mit den notwendigen Unterlagen innerhalb von drei Wochen wieder in der Nachmittagsbetreuung abzugeben.

Eine Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung ist prinzipiell für das gesamte Schuljahr gültig, eventuelle Ab- und Ummeldungen (mehr oder weniger Tage) können nur am Ende des 1. Semesters erfolgen. Diese müssen der Schule bis Ende Jänner ohne Angabe von Gründen schriftlich mitgeteilt werden. In berechtigten Ausnahmefällen – Verlust des Arbeitsplatzes einer/s Erziehungsberechtigten, schwere Erkrankung in der Familie etc. – kann über die Direktion auch unter dem Schuljahr eine Abmeldung erwirkt werden.

Das Anmeldeformular zum Download: BRG_Kepler_Nachmittagsbetreuung_Anmeldeformular_2015_2016.pdf

Kontakt

Wir, das Team der Nachmittagsbetreuung, sind montags bis freitags von 12:20 bis 16:30 im Aufenthaltsraum der NMB (auf TP1) telefonisch (0 664 / 88 50 74 73) und persönlich für Ihre Anliegen vor Ort. Einzig während der ersten Phase der Lernzeit (14:30 bis 15:15) befinden sich alle Betreuer/innen mit ihren Gruppen in den Lernklassen, sodass wir in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sind.
In diesem Zusammenhang möchten wir Sie eindringlich bitten, Entschuldigungen Ihrer Kinder im Vorhinein oder zu Beginn der Nachmittagsbetreuung (12.20 bis 13:15) entweder a) schriftlich Ihrem Kind in einem Mitteilungsheft mitzugeben oder b) telefonisch bekannt zu geben oder c) an folgende E-Mail-Adresse zu richten:
e-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

In wichtigen administrativen oder persönlichen Angelegenheiten oder bei Beschwerden etc. wenden Sie sich bitte per Mail, in der regulären Sprechstunde oder montags in der Zeit von 13.15-16.30 direkt an:

Mag. Peter Leitner
Leiter der Nachmittagsbetreuung

Tel.: 0 664 / 88 50 74 73
e-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.