„Zuerst ging es in einen Raum in dem für jeden ein Bild bereitlag. Es gab vier verschiedene Themengruppen: Maria Theresia, Napoleon, Erzherzog Johann und Krieg. Jede Gruppe musste eine eigene Ausstellung zu einem der Themen gestalten. Verschiedene Quellen lagen dafür bereit. Bei dieser eigenen Ausstellung sollten auch Fragen zum Thema beantwortet werden. Das Präsentieren verlief sehr gut und war auch interessant, da man sehen konnte, wie unterschiedlich die Themen aufgefasst wurden. So war die Geschichtswerkstatt eine gute Idee und recht unterhaltsam. Es war auch eine neue Art, ein Museum zu entdecken. Uns hätte noch eine genauere Führung durch das Museum gefallen.“ Gregor F.