Wie schätzen Schüler/innen ihr eigenes Klimaverhalten ein?
Im Rahmen des Projekts Spillover wurden ca. 50 Maturant*innen mittels standardisiertem Fragebogen und online zu ihren Sichtweisen aus ausgewählten Themenbereichen zum Klimaverhalten befragt. Das sehr interessante und aufschlussreiche Ergebnis wurde in einem Factsheet dargestellt.
So geben, zum Beispiel, 82% der Schüler/innen an, das Licht oft oder immer abzudrehen, obwohl dieses Verhalten deutlich weniger zur Reduktion der Treibhausgasemissionen beiträgt, als, beispielsweise, der Verzicht auf Fleisch. Fleisch zu vermeiden geben hingegen nur 19% der Schüler/innen an häufig oder immer zu tun.
Nähere Informationen zum Projekt, das aus Mitteln des Klima‐und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Austrian Climate Research Programme durchgeführt wurde, befindet sich im Factsheet.