Mit gewohnter zahlreicher Beteiligung starteten die Spieler des BRG Kepler heuer bei der 25. Steirischen Jugendschach-Olympiade. Insgesamt entsendete unsere Schule 23 (!) Burschen (unser einziges Mädchen, Katharina P (1a), erkrankte leider) zu dem alljährlich stattfindenden, zweitägigen Turnier.
Für hervorragende Einzel-Ergebnisse am Mittwoch sorgten vor allem unsere Nachwuchsspieler: Simon G. (2e) konnte nach einer unglücklich verlorenen Partie noch den 5. Platz in der Altersklasse U12 erringen, Paul M. (2c) landete auf Platz 9. Neben ihnen konnten sich auch Ivan S. (1b) und Ziqian W. (2b) mit den Rängen 10 und 11 zur Landesmeisterschaft qualifizieren.
Auch in den Altersklassen U11, U14 und U16 zeigten die Jungs, dass großes Talent in ihnen steckt. Sie landeten – trotz meist erstmaliger Turnierteilnahme – im soliden Mittelfeld ihrer Bewerbe.
Im Team-Bewerb am Donnerstag (wir waren mit 4x4 Spielern vertreten) verteidigte unser Team (Alexander Z., Simon G., Ziqian W., Paul M.) den Vorjahrestitel „Heuer werden wir beim Bundeswettbewerb in Wien deutlich stärker sein, da unsere Spieler allesamt gereift und nicht mehr die jüngsten sind!“, ist sich Alexander sicher. Auch die drei weiteren Teams konnten viele Begegnungen für sich entscheiden und landeten wieder im Mittelfeld.
Hervorzuheben sind vor allem auch die Leistungen jener Jungs, die zum ersten Mal in das Turniergeschehen geschnuppert haben. „Der Stress, der durch die nebenstehende Uhr ausgelöst wird, ist beim ersten Mal enorm“, weiß Tony H. (5b) zu beurteilen, „als ich damals anfing, schaute ich mehr auf die Uhr als aufs Brett!“
Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer!