Expert*innen der Universität für Bodenkultur bemühten sich den Schüler*innen der 6a wissenschaftliche Forschung interaktiv näher zu bringen und begreifbar zu machen. Im Rahmen der Schwerpunktveranstaltung des Naturkundemuseums „der Klimawandel und die Steiermark – Boden und Klimawandel“ wurden Schüler*innen über die Bedeutung des Humusaufbaus, der Bodenlebewesen und des Erhalts der Kulturlandschaft informiert. Mit einem abschließenden sehr anschaulichen Experiment zum Treibhauseffekt wurde die Bedeutung des Bodens nochmals verdeutlicht.