SprechstundenFehlstunden und den Stundenplan finden Sie tagesaktuell auf WebUntis.

Detaillierte Informationen zu jedem Tag finden Sie in unserem Kalender

  • Tag der offenen Tür: Samstag, 16. Nov. 2019, 9:00 - 12:30 Uhr (Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.)
  • Selbstregistrierung von Eltern in WebUntis (wird u.a. für die Online-Anmeldung beim Sprechtag benötigt)
  • Schulautonome Tage im Schuljahr 2019/2020: 31. Oktober, 4. November und 20. März

Wichtige Links: SchülerInnen- und Bildungsberatung am BRG Keplerschulpsychologische Beratungsstelle (LSR Steiermark)

Am diesem Wochenende präsentiert sich das BRG Kepler auch wieder bei der Schul- und Berufsinfomesse Graz. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und informieren Sie gerne über unsere Schule.

WO: Messehalle A, Obergeschoss, Schulstadt Graz "Wohin nach der Volksschule? (10+)"

 

Zusätzlich zum Tag der offenen Tür, der bereits am 16. November stattfindet, bieten wir im Rahmen von "Schnuppertagen" Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse Volksschule die Möglichkeit unsere Schule kennenzulernen.

Nähere Informationen zu den Schnuppertagen finden Sie hier: Schnuppertage am BRG Kepler

 

Die Grazer Keplerspatzen präsentieren ein Meisterwerk der Oratorienliteratur von   Felix Mendelssohn-Bartholdy – seinen Paulus. Im Zentrum dieses hochdramatischen Werkes stehen die biblische Figur des Paulus und seine zum Sprichwort gewordene Wandlung vom Saulus zum Paulus – vom anfänglichen Kritiker des Christentums zu einem ihrer wichtigsten Verfechter. Das Werk feierte schon in der damaligen Musikwelt einen durchschlagenden Erfolg und zählt bis heute zu den beliebtesten Werken Mendelssohns.

Informationen
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Paulus
Nicola Proksch, Sopran
Friedolin Obersteiner, Altus
Johannes Chum, Tenor
Christoph Seidl, Bass
Girardi ensemble classique
Leitung: Ulrich Höhs

Wann & Wo
Sonntag, 27. Oktober 2019
19:00 Uhr
Herz-Jesu Kirche Graz
Sparbersbachgasse 58
8010 Graz

Karten
Erwachsene / Schüler & Studenten
Kat. 1: 30€ / 23€
Kat. 2: 24€ / 17€
Kat. 3: 18€ / 11€

Dort erhältlich: Zentralkartenbüro
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Read more ...

Am 17. Oktober 2019 finden sämtliche Elternabende von den zweiten bis zu den siebenten Klassen statt.

Hier finden sie die konkreten Beginnzeiten und Klassenräume.

Der bekannte Weltraumforscher ist am Dienstag, 15. Okt. 2019, im Rahmen des Vereinsabends des Steirischen Astronomen Vereins zu Gast im BRG Kepler und spricht über Gefahren aus dem All:

Beginn: 19 Uhr
Raum: 303 (im 3. Stock)

Steirischer Astronomen Verein

Im Rahmen der Österreich-Tour "Coding für Kids" machte der Samsung Wohnwagen auch 2 Tage in unserem Schulhof halt. Dort hatten alle Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen, sowie die Schülerinnen und Schüler des IT-Schwerpunktes der 6. Klassen die Möglichkeit, Apps am Handy zu programmieren. In gemütlicher Atmosphäre konnten sie entweder in Teams oder alleine ihre Programme schreiben.

 

 

Heute findet die Auftaktveranstaltung der Bildungsmessen statt! In Deutschlandsberg ist das BRG Kepler zum zweiten Mal vertreten und zeigt sich von seiner besten Seite: 3D-Druck, OzoBots, Science-Experimente und tolle Schüler/innen, die uns unterstützen.

Bei einem Lehrausgang in den Grünraum Rosenhain am 09.Oktober.2019 erkundeten die Schüler und Schülerinnen der 2B in Begleitung von Frau Mag. Christina Quendler und Frau Mag. Lisa Ibovnik bei wunderbarem Wetter den Lebensraum Wald. Verschiedene Lernspiele, bei welchen die Schüler und Schülerinnen den Wald mit allen Sinnen erforschten, sorgten für viel Vergnügen.

Am 08.Oktober.2019 begaben sich die Schüler und Schülerinnen der 1A auf eine tierische Entdeckungsreise durch verschiedene Kontinente. Bei bestem Wetter erkundeten die Schüler und Schülerinnen in Begleitung von Frau Mag. Berit Lackner und Frau Mag. Lisa Ibovnik die Tierwelt Herberstein und lernten die vielfältigen, interessanten Bewohner durch aufmerksame Beobachtungen genauer kennen.

 

 

Bei einem Rundgang der 6ac durch den Tierpark Herberstein wurden zahlreiche Beobachtungen zur Verhaltensbiologie insbesondere bei den verschiedenen Affenarten festgehalten. Bei einer Fütterung der Dscheladas konnten die individuellen Verhaltensweisen wie Lautäußerungen, Gesichtsausdrücke, das Bewegungsverhalten und eine Rechtshändigkeit festgestellt werden, die in einem Ethogramm aufgezeichnet wurden.

Am Montag, 30.9., machten sich 58 Schülerinnen und Schüler der 8.Klassen in Begleitung der Professoren Buchegger, Knopper, Pock und Uray frühmorgens im Doppeldeckerbus auf in Richtung Italien. Trotz der langen und anstrengenden Fahrt herrschte eine ziemlich lockere Stimmung im Bus. Wir kamen gegen 19 Uhr in der ewigen Stadt an, über die wir schon viel im Lateinunterricht gehört hatten: Rom! Nachdem wir es uns im Hotel einigermaßen gemütlich gemacht hatten, marschierten wir in ein nahegelegenes Lokal zum Abendessen.
In den kommenden Tagen standen nicht nur Must-Sees wie das Kolosseum, das Forum Romanum und einige wichtige Basiliken auf dem Plan, sondern es wurden auch die Vatikanischen Museen, das Pantheon und zahlreiche andere eindrucksvolle Orte besucht. Zudem machten wir am Donnerstag einen Tagesausflug nach Pompeij, wo wir uns die Ausgrabungen anschauten. Leider konnte der geplante Aufstieg auf den Vulkan Vesuv aufgrund schlechten Wetters nicht stattfinden. Am nächsten Tag genossen wir noch die Aussicht von der Kuppel des Petersdoms und bewunderten die prachtvolle Basilika von innen. Danach nahmen wir von Rom Abschied und es ging mit dem Bus weiter Richtung Vicenza. Dort konnten wir, kurz bevor es dunkel wurde, die Stadt von einem erhöhten Aussichtspunkt betrachten, dann gab es ein leckeres Abendessen und anschließend einen freiwilligen Abendspaziergang, bei dem einige von uns die Altstadt mit ihren Renaissance-Bauten erkundeten. Am nächsten Morgen hatten wir ein bisschen Freizeit in der Altstadt und traten schließlich erholt und ausgeruht die Heimfahrt an.

 

Unbeschwert und bei gutem Wetter machte sich die 1D am Donnerstag den 3. Oktober auf, um im Zuge ihres ersten Wandertags mit den Prof. Kramer und Bertl die Rettenbachklamm zu erkunden. Nach einer Bus- und Straßenbahnfahrt ging es von der Endhaltestelle Mariatrost über Waldwege entlang eines Wildgeheges auf den Hausberg, die Platte, bis hinauf zur Stephanienwarte. Auf dem Rückweg führte der Wanderweg dann durch die Rettenbachklamm. Während der Pausen wurden gruppendynamische Spiele durchgeführt und auch ein Baumrätsel gemeistert.

Am 2. Oktober 2019 besuchten die Schüler und Schülerinnen der 2D Klasse in Begleitung von Frau Mag.a Kulac und Frau Mag.a Ibovnik die Wälder des Grünraum Rosenhain. Im Zuge der waldpädagogischen Führung erlebten die Kinder den Lebensraum Wald mit allen Sinnen. Während der forschend-entdeckenden Lernspiele bauten die Schüler und Schülerinnen ein positives Verhältnis zur Natur auf und lernten gleichzeitig den Lebensraum Wald mitsamt seiner Bewohner kennen.

Am 27.9.2019 haben 21 interessierte Schülerinnen und Schüler der sechsten, siebten und achten Klassen als Teil des Wahlpflichtfachs Robotik oder des IT-Schwerpunkts und unter Begleitung von Mag. Andreas Schuch am Krone E-Mobility Recruiting Day 2019 am Red Bull Ring in Spielberg teilgenommen. Zum Auftakt der Veranstaltung fand eine Podiumsdiskussion unter Vertreter_innen verschiedenster Top-Unternehmen statt, die dem Publikum Einsichten in die Zukunfts- und Jobperspektiven in der Technikbranche gewährte. Im Anschluss haben unsere Schülerinnen und Schüler neue und innovative Technik direkt erleben und testen können wie beispielsweise Technologien, die E-Scooter antreiben oder in autonom fahrenden Autos steckt. Zusätzlich hatten sie die Möglichkeit, mit verschiedensten Vertreter_innen aus der in der Steiermark ansässigen Forschung und Industrie persönlich ins Gespräch zu kommen und sich ein Bild von möglichen zukünftigen Karrierewegen zu machen.

Auch in diesem Jahr nimmt unsere Schule an der Langen Nacht der Museen teil. Am 5. Oktober öffnen wir um 18 Uhr die Türen zum Keplerraum und zur Sternwarte. Die Robotik lädt von 18 bis 21 Uhr zum Entdecken, Basteln und Spielen. 
Experten des Instituts für Weltraumforschung geben von 20 bis 23 Uhr Einblicke in aktuelle Weltraummissionen.

Am Donnerstag, den 26. September 2019, machten sich die 4c und die 4e gemeinsam mit den Klassenvorständinnen Prof. Schröpel und Prof. Steinmayr sowie den jeweiligen Sportlehrern Prof. Bullner und Prof. Hanschitz bei perfektem Herbstwetter auf zum Schöckl. Gemeinsam wurde der Grazer Hausberg erklommen und die mitgebrachte Jause bei strahlendem Sonnenschein genossen. Nach einem Besuch des Motorikparks und der einen oder anderen Fahrt mit der Sommerrodelbahn "Hexenexpress" machten sich die Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit ihren Begleitlehrer/innen wieder auf den Weg bergabwärts. Der gelungene Wandertag wird allen sicherlich noch lange in guter Erinnerung bleiben!

Es ist bereits ein Fixpunkt unseres Schullebens rund um den ersten Neumond des beginnenden Unterrichtsjahres: die Fahrt zum Internationalen Teleskoptreffen in Kärnten. 34 Schülerinnen und Schüler aus dem BRG Kepler und 3 weiteren Schulen bereicherten in Begleitung von Lisa Ibovnik und Norbert Steinkellner das diesjährige ITT auf der Emberger Alm in Berg im Drautal. Das etwas wolkenreiche Wetter konnte dabei die Freude am Arbeiten an den Fernrohren, am Bewandern der wunderschönen Berglandschaft ringsum und dem Kennenlernen der Astronomen samt ihrer oft selbstgebauten Gerätschaften nicht trüben. Als besonderes Highlight bot uns der Berliner Astronom Detlev Hartmann großartige Einblicke in über 30 Jahre Astrofotografie auf seiner Sternwarte. Und unsere wunderbare Hüttenwirtin Erna hat wieder wunderbar für unser leibliches Wohl gesorgt. Liebes ITT, wir kommen 2020 gerne wieder!

Auch unsere Schülerinnen und Schüler haben spontan mitgemacht und sich im Schulhof versammelt.

Für unsere 1. Klassen fand auch heuer wieder im Marianum in der Mariengasse eine interreligiöse Eröffnungsfeier statt, die von der Religionslehrerin und den Religionslehrern der Schule organisiert wurde. Die Kinder hatten die Möglichkeit, sich besser kennen zu lernen, gemeinsam zu singen, eine Geschichte mit verteilten Rollen zu lesen/hören und Texte aus der Bibel und dem Koran vorgetragen zu bekommen. Das Motto „Du bist etwas Besonderes“ sollte die Schülerinnen und Schüler dazu animieren, sich ihrer Einzigartigkeit bewusst zu werden und mit den Unterschiedlichkeiten der anderen gut umzugehen. Zum Abschluss gab es noch eine kleine Agape, ehe die Schülerinnen und Schüler sich auf den Weg zurück in die Schule machten.