SprechstundenFehlstunden und den Stundenplan finden Sie tagesaktuell auf WebUntis.

Informationen zu den Schnuppertagen finden Sie unter Schnuppertage 2017/2018!

Tag der offenen Tür: 11. November

Reifeprüfung (Herbsttermin):

Kompensationsprüfungen 11. Oktober

Mündliche Prüfungen und VWA-Präsentationen 19. Oktober

Detaillierte Informationen zu jedem Tag finden Sie in unserem Kalender

Schulautonome Tage im Schuljahr 2017/18: 30. und 31. Oktober und 3. November 2017; 11. Mai und 1. Juni 2018

Heute

Mo 16.10.2017 -  17.10.2017 Exkursion der 5c-Klasse (Prof. Voglreiter u. Prof. Triebl)
Di  17.10.201708:00Reihenuntersuchungen der 1c-Klasse ab 8:00 Uhr
Di  17.10.201718:00Elternabend für die sechsten Klassen in der Pausenhalle (Informationen zum Sprachaufenthalt)
Di  17.10.201718:00Elternabend für die 3b- und 3d- Klasse in den Stammräumen
Di  17.10.201719:00Elternabend der 2. Klassen (Plenum mit Schikursinformation in der Pausenhalle, dann in den Stammräumen)

 Nähere Informationen zu den Schnuppertagen für Volksschulkinder der 4. Klasse und zum Tag der offenen Tür finden Sie hier.

Am 10.10. und am 12.10.2017 wurde der Unterricht für die SchülerInnen der Klassen 2d und 2a in den Leechwald verlegt. Dort erkundeten sie auf spielerische Art den Lebensraum Wald. Bei der Suche nach kleinen Waldbewohnern etwa stießen sie auf zahlreiche Spinnen und Tausendfüßler. Sie schlüpften aber auch in die Rolle eines Botanikers und versuchten sich im Bestimmen von Bäumen. In kleinen Wettbewerben wurde das Wissen der SchülerInnen schließlich auf die Probe gestellt.

 

Auch in diesem Jahr nimmt das BRG Kepler an der Langen Nacht der Museen teil.
Dazu haben wir am Sa, 7. Oktober ab 18 Uhr geöffnet.
Highlights sind der Keplerraum, die Schulsternwarte sowie Mitmachstationen zur Robotik speziell für Kinder.

Weitere Informationen

Die Grazer Keplerspatzen wirken bei der Uraufführung der musikalischen Erzählung „Ewigkeit für Anfänger“ von Helmut Jasbar mit.
Katharina Kepler, die Mutter des bedeutenden Astronomen, steht als vermeintliche Hexe unter Anklage und soll verbrannt werden. Nach unglaublichen Anstrengungen erreicht Johannes Kepler ihre Freilassung. Seine Mutter stirbt jedoch schon ein Jahr später, vermutlich an den Folgen der Folter. Helmut Jasbar hat diese tragische Geschichte zu einem Monolog verarbeitet und mit der Vertonung von Bibeltexten konfrontiert. Hanna Schygulla, geehrt als beste Schauspielerin bei den Filmfestspielen in Cannes, wird Katharina Kepler ihre Stimme verleihen.

 

Einen spannenden und aufregenden Konzertabend wünschen – die Grazer Keplerspatzen!
Informationen
Ewigkeit für Anfänger, UA
Eine musikalische Erzählung
Für Chor, Soli und Barockinstrumente   
Von Helmut Jasbar
Grazer Keplerspatzen
Ursula Langmayr, Sopran
Johannes Chum, Tenor
Neue Hofkapelle Graz, Leitung: Lucia Froihofer & Michael Hell
Wann & Wo
Freitag, 6. Oktober 2017: 20:00 Uhr
Samstag, 7. Oktober 2017: 18:00 Uhr
Minoritensaal Graz
Karten
Im Vorverkauf zu bestellen unter:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
und an der Abendkassa
Vorverkaufspreise
Kat.1: 33,-
Kat.2: 23,-
Kat.3: 13,-
Schüler & Studenten: 10,-

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!
Der Elternverein lädt alle Mitglieder des Elternvereins herzlich zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 5. Oktober, um 19:00 Uhr im Pausenraum des BRG Kepler im 3. Stock ein.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Lernen Sie das Vorstandsteam kennen, informieren Sie sich über unsere Tätigkeiten und Aktivitäten und unterstützen Sie uns durch Ihre aktive Teilnahme.
Weiter Informationen finden Sie in der Einladung.

Am Donnerstag, dem 5.10.2017 fuhren wir (die Klassen 3a und 3c) mit dem Bus auf die Teichalm. Dort erwartete uns herrlicher Sonnenschein. Gleich gingen wir los und nach einer kleinen Jausenpause und einem Mini-Umweg gelangten wir nach eineinhalb Stunden Gehzeit zum „Steirischen Jockl“, einem urigen Gasthof auf ca. 1.380 Meter Seehöhe. Von dort führen noch weitere 198 steile Stufen hinunter zum Wallfahrtsort Schüsserlbrunn – auch sehenswert.
Nach dem gemütlichen Essen auf der Hütte ging die sportliche Gruppe weiter auf den Hochlantsch und brauchte noch ungefähr eine Stunde für den Aufstieg. Die andere Gruppe kehrte um und ließ sich beim Rückweg ein wenig Zeit. Damit das Gehen nicht zu langweilig wurde, sangen wir laut verschiedene Kinderlieder.
Von den Gipfelstürmern hörten wir, dass es auf 1.720 Metern  richtig windig war, aber dass die Aussicht atemberaubend war. Es war ein wunderschöner lustiger Wandertag!
Johanna R. & Katharina K. (3a)

Im Rahmen des Geschichteunterrichts hatte die 3d durch dieses Projekt, dessen Träger das Österreichische Rote Kreuz ist, die Möglichkeit, einen syrischen Integrationsbotschafter näher kennenzulernen. Das Ziel des Workshops war es, Vorurteile und Ängste abzubauen und ein offenes, von Verständnis und Toleranz geprägtes Miteinander zu stärken.

Nach bewährter Tradition begaben sich am 28. September auch die vier diesjährigen ersten Klassen gemeinsam mit ihren Klassenvorständen nach Maria Lankowitz zu den Kennenlerntagen. Die LehrerInnen des „Sozialen Teams“ haben ein tolles Programm vorbereitet, das den Schülern und Schülerinnen dabei half, ihre Klassengemeinschaft auszubauen und die MitschülerInnen noch besser kennenzulernen. Die SchülerInnen sammelten erste Erfahrungen im Konfliktmanagement und lernten, dass eine Gemeinschaft nur funktioniert, wenn alle am gleichen Strang ziehen und gewisse Regeln einhalten. Das Spielen, Lachen und Toben kam an diesen Tagen dabei nie zu kurz und so waren es nicht nur zwei lehrreiche, sondern vor allem auch lustige Tage in Maria Lankowitz!

 

In einem kurzen Vortrag stellte ein Team von NAWI Graz Studierenden, dem auch eine ehemalige Schülerin des Keplers angehört, den Wettbewerb iGEM in Boston und ihren Beitrag „Ein bakteriell gesteuerter Roboter“ den SchülerInnen der achten Klassen vor. Dieser Beitrag zeigte die Bedeutung eines NAWI-Studiums und die Bedeutung für die Gesundheitswirtschaft (Human.technology Styria GMBH) in der Steiermark auf. Im Zusammenhang mit dem Thema des iGEM-Teams aus dem Bereich der synthetischen Biologie wurden die NAWI-Studienangebote, Konzepte und das UNIGATE zur Online Studienorientierung kurz vorgestellt. Anschließend informierten drei Videoausschnitte einerseits über Operationen durch Roboter, druckbare Organe und Roboter in der Altenpflege, andererseits thematisierten sie die Zukunft der medizinischen Versorgung.
Informationen zum Unigate

Anlässlich des Sprachenfestes machte die 4a im Rahmen des Geschichteunterrichts einen Lehrausgang ins GrazMuseum, dessen Sammlungen und Ausstellungen sich mit der Geschichte und Gegenwart unserer Landeshauptstadt auseinandersetzen, um Beispiele sprachlicher Schätze der Stadt, wie Inschriften aus dem Mittelalter oder Texte um 1900, aus der Zwischenkriegszeit oder aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges, die in verschiedenen Sprachen verfasst sind, aufzuspüren. Die SchülerInnen wurden auch wieder darauf hingewiesen, dass Graz schon immer eine große sprachliche und kulturelle Vielfalt aufzuweisen hatte und dass zurzeit ca. 150 Sprachen in Graz gesprochen werden.

Auch heuer findet wieder der Freigegenstand „Schulschach“ an unserer Schule statt. Sowohl Neulinge als auch erfahrene SpielerInnen jeden Alters sind herzlich willkommen. Die Anmeldung erfolgt in den ersten beiden Einheiten (25.09. und 02.10.).
Ort und Zeit: Immer montags, 7. Stunde, Raum 009
Auf eure Teilnahme freut sich:
Mag. Roman Werner

Am Freitag, dem 22. September 2017, überreichte Herr Direktor Mag. Franz Riegler im Rahmen einer kleinen Feier die Zertifikate (FCE/CAE) an jene SchülerInnen, die im Juni 2017 die Prüfung am WIFI Graz erfolgreich bestanden haben.
Seit 15 Jahren können SchülerInnen, nachdem sie einen zweijährigen Wahlpflichtkurs zur Vorbereitung auf die Prüfung absolviert haben, ihre erworbenen Kenntnisse unter Beweis stellen.
Die Prüfungen sind standardisiert, werden an der Universität Cambridge entwickelt und werden auf der ganzen Welt anerkannt.
Mit den heurigen Zertifikaten wurde das BRG Kepler auch als Vorbereitungszentrum zertifiziert.
Folgende SchülerInnen bestanden die Prüfung:
FCE (First Certificate in English): Agnesa B., Martin B., Martin R., Olga R., Richard  S., Sebastian G., Rodrigo G., Johanna K., Laura S., Lorenz R.
CAE (Cambridge Advanced English): Florian G., Manuel H., Moritz N., Sebastian F., Tobias K.
Wir gratulieren ganz herzlich!

Wenn Donald Duck eine Atombombe zündet

Die 5b-Klasse begab sich im Rahmen des Geschichteunterrichts am Weltfriedenstag zu einem interaktiven Vortrag ins Zeughaus. Dabeiging es auch um die Fragen: Verharmlosen Comics eine brutale Praxis? Oder sind sie satirisches Mittel, um die dem Menschen oft innewohnende Aggressivität zu kanalisieren? Es wurde z. B. auf die Comicbuch-Reihe „Barfuß durch Hiroshima“, auf Superman, der am Ende des Zweiten Weltkriegs Atom-Explosionen unbeschadet überlebt, Batman-Comics, die als Propaganda gegen das nationalsozialistische Deutschland benutzt wurden, oder das Buch „Maus. Die Geschichte eines Überlebenden“ von Art Spiegelman, der die Geschichte seines Vaters, eines Auschwitzüberlebenden, beschreibt, eingegangen. Auf dem Rückweg in die Schule wurde von den SchülerInnen noch intensiv über das Gesehene und Gehörte diskutiert.

Unser 1. Wandertag führte uns in die Retternbachklamm. Bei herrlichem Wetter hatte die 1a die Gelegenheit, sich kennenzulernen, die Natur zu genießen und gemeinsam Spaß zu haben.

Der Astronomiekurs des BRG Kepler nahm heuer zum zweiten Mal am Internationalen Teleskoptreffen auf der Emberger Alm (Berg/Drautal) in Kärnten teil. Neben großartigen und in mehrfacher Hinsicht "coolen" Beobachtungsnächten (die Alm liegt auf 1800 m Seehöhe) fanden wir auch noch Zeit für Vorträge zur Astrofotografie. Wir sammelten Erfahrungen mit dem Bau von Großteleskopen in aller Welt, erhielten eine spannende Führung in Detlef Hartmanns Sternwarte und unternahmen mehrere Wanderungen auf die umliegenden Berge.

Anlässlich des Internationalen Tages des Friedens rief die UN-Friedensbotschafterin Jane Goodall auch heuer wieder Kinder und Jugendliche aller Kontinente auf, ein Zeichen für ein friedvolles Zusammenleben zu setzen. Die SchülerInnen der 2a und 2d verliehen ihrem Wunsch nach Frieden in Form von selbst gebastelten Tauben Ausdruck.

Aufgrund der intensiven Beschäftigung mit verschiedenen Bereichen des Themas "Friede" im Geschichteunterricht bekamen beide Klassen diese Urkunden:

Für unsere vier 1. Klassen fand am 18. September 2017 im Marianum eine interreligiöse Eröffnungsfeier statt, die von unseren Religionslehrern organisiert wurde. Nach einleitenden Worten von Direktor Franz Riegler hatten die Kinder die Möglichkeit, sich besser kennen zu lernen, gemeinsam zu singen und spannenden Geschichten zu lauschen. Zum Abschluss gab es sogar noch einen kleinen Imbiss, den die Schülerinnnen und Schüler mit Freude entgegennahmen.

Beginn des Unterrichts: 11. 09. 2017, 07:40 Uhr

Die Schülerinnen und Schüler können ab 7:30 Uhr in ihre Klassen gehen. Im Parterre sind Klassenlisten ausgehängt, aus denen hervorgeht, wer sich in welcher Klasse befindet.

Schüler/innen mit Wiederholungsprüfungen sind am Prüfungstag vom Unterricht befreit!

Montag findet der Unterricht von 07:40 Uhr bis 11:25 Uhr statt, Dienstag von 07:40 Uhr bis 12:20 Uhr.

Ab Mittwoch gilt der reguläre Stundenplan und es beginnt auch die Nachmittagsbetreuung.

Logo der internationalen Mathematik-OlympiadeThiemo D. (vorjährige 6b) hat als Mitglied der österreichischen Nationalmannschaft bei der Internationalen Mathematikolympiade in Rio de Janeiro (Brasilien) eine sehr erfreuliche Honorable Mention erringen können.

Wir gratulieren herzlich!

Schon am Donnerstag vor Beginn des Schuljahres hat sich eine Gruppe von engagierten Lehrerinnen und Lehrern zur nun bereits vierten "Kepler Zukunftswerkstatt" getroffen. "Gebaut" wurde in dieser "Werkstätte" an vielen Ideen für das kommende Jahr zur Weiterentwicklung der Lebensqualität unserer Schule als Lern- und Arbeitsplatz.